würzburg

info@as-wbg.de

Tel.: 0931-48950

Mo-Fr 10 - 19 Uhr, Sa 10 - 16 Uhr

Skigebiet Italien

Allgemein

Perfekt präparierte Pisten, verschneite Hänge und schneesicheres Skivergnügen auf den Gletschern... <br>Im Wintersportparadies Italien kommt garantiert jeder auf seine Kosten! <br>Egal ob auf einem oder zwei Brettern, Anfänger oder Profi . Winterspaß pur ist im Skiurlaub Italien garantiert.

Einreise- und Visabestimmungen

Impfungen und Gesundheit

Klima und Reisezeit

Klima und Reisezeit

Perfekt präparierte Pisten, verschneite Hänge und schneesicheres Skivergnügen auf den Gletschern... <br>Im Wintersportparadies Italien kommt garantiert jeder auf seine Kosten! <br>Egal ob auf einem oder zwei Brettern, Anfänger oder Profi . Winterspaß pur ist im Skiurlaub Italien garantiert.

Italien und speziell Südtirol ist ein beliebtes und sicheres Reiseland. Da Italien zur EU gehört ist für Deutsche lediglich ein gültiger Reisepass oder Personalausweis nötig, um ins Land einzureisen. Für längere Aufenthalte von mehr als drei Monaten muss auf der italienischen Botschaft eine Aufenthaltsgenehmigung eingeholt werden. <br><br>Seit 2000 mussten die Italienischen Lira der europäischen Währung weichen und man bezahlt mit Euro. In den meisten touristischen Gegenden kann man in Hotels, Restaurants und Geschaften problemlos mit EC- oder Kreditkarten bezahlen.

<i>Impfungen:</i><br>Die Standardimpfungen gemäß aktuellem Impfkalender des Robert-Koch-Institutes für Kinder und Erwachsene sollten anlässlich einer Reise überprüft und vervollständigt werden. Ansonsten sind für Nord Italien / Südtirol keine besonderen Impfungen nötig<br><i><br>Gesundheit:</i><br>Italien verfügt über ein gutes Gesundheitssystem und ausreichende medizinische Einrichtungen und ausgebildete Spezialisten. Außerdem besteht die Möglichkeit, Privatkliniken aufzusuchen, die weitere Dienstleitungen anbieten. Diese sind jedoch kostspieliger. Das gilt leider oft auch für die ärztliche Versorgung direkt in den Skiorten.<br><br>Die im Krankheitsfall entstehenden Kosten werden in der Regel durch die gesetzliche Krankenversicherung übernommen. Zum Skiurlaub ist aber der Abschluss einer Auslandskrankenversicherung dringend anzuraten. Diese übernimmt, neben spezielleren und umfangreicheren Leistungen auch den Rücktransport von Kranken und Verletzten und - ganz wichtig - die Kosten der Pistenrettung. Hier werden bei Bergung durch den Helikopter schnell mehrere Tausend Euro fällig, die die gesetzlichen Krankenkassen nicht übernehmen!!

Alle bekannteren italienischen Skigebiete können von Mitte Dezember bis Mitte April als schneesicher bezeichnet werden. Wer entsprechend hoch hinaus bucht, kann vor allem bei den Gletscherskigebieten bereits ab Mitte November mit besten Schneebedingungen rechnen und den Wintersport auch bis Ende April betreiben.<br><br>Die niedriger gelegenen Skiorte arbeiten heute fast überall flächendeckend mit künstlicher Beschneiung, so dass man auch in Lagen unter 2000 Meter von Ende Dezember bis Mitte April mit sicheren Schneeverhältnissen rechnen kann. <br><br>Die Temperaturen in den "dunklen" Monaten Dezember und Januar können in Höhenlagen durchaus schon einmal weit unter minus 10 Grad reichen, aber spätestens ab Mitte Februar ist Sonnenskilauf angesagt.

Alle bekannteren italienischen Skigebiete können von Mitte Dezember bis Mitte April als schneesicher bezeichnet werden. Wer entsprechend hoch hinaus bucht, kann vor allem bei den Gletscherskigebieten bereits ab Mitte November mit besten Schneebedingungen rechnen und den Wintersport auch bis Ende April betreiben.<br><br>Die niedriger gelegenen Skiorte arbeiten heute fast überall flächendeckend mit künstlicher Beschneiung, so dass man auch in Lagen unter 2000 Meter von Ende Dezember bis Mitte April mit sicheren Schneeverhältnissen rechnen kann. <br><br>Die Temperaturen in den "dunklen" Monaten Dezember und Januar können in Höhenlagen durchaus schon einmal weit unter minus 10 Grad reichen, aber spätestens ab Mitte Februar ist Sonnenskilauf angesagt.